Letzte Woche war wieder einmal ordentlich Betrieb im Schützenhaus – 126 Schützen in 42 Mannschaften versuchten, möglichst genau ins Schwarze zu treffen und sich in die Siegerlisten einzutragen.

 

Bei den Vereinen kam die Feuerwehrabteilung Kleinbettlingen mit ihrer Favoritenrolle bestens klar und holte mit Harald Veit, Jörg und Steffen Brandstetter ungefährdet den Sieg. Carolin Wurster, Isabell Christner und Franziska Koch, die treffsicheren jungen Frauen vom Musikverein, die letztes Jahr noch die Nase vorn hatten, mussten sich mit Platz 2 zufrieden geben. Den 3. Platz erreichten die Jagdfreunde mit Bernd Marschall, Steve Eugene und Dr. Martin Kohler.

Auch in der Betriebswertung gab es einen Favoritensieg. Die Fa. Brandstetter kam mit Ralf Geißler, Harald Wenzelburger und Cliff Werz auf den 1. Platz. Die zweite Garde mit Stephan Hauser, Nicolai Spindler und Stefan Wetzel schaffte Platz 3. Dazwischen konnten sich die Männer der Fa. Utz Design mit Rainer Utz und seinen Söhnen Benjamin und Tobias schieben.

 

Wie schon im vergangenen Jahr kam die treffsicherste Dame vom Musikverein. Carolin Wurster erreichte hervorragende 95 Ringe und verwies damit Laura Gehrung (TVB) und Renata Kopany (Gemeindeverwaltung) mit jeweils 92 Ringen auf die Plätze.

 

Noch etwas härter war die Einzelkonkurrenz bei den Männern. Hier kam Bernd Marschall von den Jagdfreunden auf 97 Ringe und war damit bester Schütze insgesamt. Knapp geschlagen mussten sich Harald Veit (Feuerwehr Kleinbettlingen, 95 Ringe) und Oliver Herzer (Musikverein, 94 Ringe) geben.

 

Oberschützenmeister Albert Schmidt und Sportleiter-Stellvertreter Andreas Diebold bedankten sich bei der Siegerehrung für die wieder einmal ganz tolle Beteiligung und äußerten die Hoffnung, dass auch beim Vereins- und Betriebschießen 2014 ähnlich viel los sein wird. Danach blieb noch genügend Zeit, sich von den ehrenamtlichen Schützenwirten mit Gutem aus Küche und Keller verwöhnen zu lassen.