Württembergliga Compound

Schon die Anfahrt zur Wettkampfstätte in Altheim – Waldhausen gestaltete sich am vergangenen Sonntag äußerst schwierig. Hatte doch Blitzeis die Straßen in gefährliche Rutschpartien verwandelt. Sechs von acht Mannschaften schafften es dann doch irgendwie nach Altheim und so konnte der Wettkampf pünktlich um 10 Uhr beginnen. Die Bempflinger Mannschaft mit Ute Janson, Mathias Wünsche und Klaus Leukert hatten gleich in den ersten beiden Matches ihre Leermatches durch das Nichterscheinen von BS Mühlen und SV Wimsheim und die ersten 4 Punkte waren auf dem Konto. Gegen das BWT Kirchentellinsfurt gab es erwartungsgemäß mit 227:210 Ringen die erste Niederlage. Äußerst knapp verlor das Team auch gegen die Schützen des SV Tell Weilheim mit 212:214 Ringen.

Gestärkt ging es nach der Pause gegen den BSC Schömberg. 215:203 Ringe bescherten weitere 2 Punkte für das Bempflinger Konto. Den plötzlich ganz stark aufschießenden Schützen des SV Hohenmemmingen konnte man nichts entgegensetzen und das Match musste mit 224:197 Ringen klar abgegeben werden.
Im letzten Match gegen die BoAbt des SV Mergelstetten 2 erkämpften sich die Bempflinger Schützen trotz eines Fehlschusses die letzten 2 Punkte dieses Wettkampfes. Obwohl nicht in voller Besetzung am Start, sicherten sich die Drei 8 wichtige Punkte und brachten die Mannschaft mit jetzt 18:24 Punkten auf den 5. Platz der Tabelle. Nun gilt es beim 4. Wettkampf am 10. Februar in Welzheim wieder in Vollbesetzung diesen Platz zu verteidigen und somit den Klassenerhalt zu sichern.

 

Tabelle:

Platz Mannschaft Ringe Punkte
1 BWT Kirchentellinsfurt 4752 42 : 00
2 SV Wimsheim 3114 24 : 18
3 BoAbt SV Mergelstetten 2 4490 22 : 20
4 SV Tell Weilheim 4489 22 : 22
5 SGes Bempflingen 4394 18 : 24
6 BS Mühlen 3087 18 : 24
7 SV Hohenmemmingen 3002 12 : 30
8 BSC Schömberg 4362 10 : 32