Bempflinger Mannschaften dominierten auf eigenem Platz

Die Schützengesellschaft Bempflingen war am Samstag, 01. Juli Ausrichter für die Bezirksoberliga Bogen im Freien und die Jugendliga. Das Wettkampffeld war von den Bempflinger Bogenschützen bestens vorbereitet und auch das Wetter war, entgegengesetzt der Vorhersage trocken und ideal für den Wettkampf.

Die erste Mannschaft der SGes Bempflingen mit den Schützen Gero Gras, Tobias Ihle, Julia Fischer, Lukas Dost, Tobias Kärcher, Achim Schäfer und Max Ulbrich war mit Komplettbesetzung am Start. Hatten sie sich doch vorgenommen, in dieser Liga unter die ersten zwei Mannschaften zu kommen, um sich damit die Qualifikation für die Teilnahme beim WSV Pokal zu sichern.

Das erste Match gegen Mehrstetten wurde souverän gewonnen und alle spürten, das Vorhaben „WSV Pokalteilnahme“ könnte heute gelingen. Gegner für Gegner wurde mit solider Leistung bezwungen und die Punkte auf dem Konto gutgeschrieben. Das letzte Match wurde nochmal spannend, mussten sie jetzt gegen den bis dahin auch ungeschlagenen PSV Reutlingen 2 antreten. Mit Tagesbestleistung von 193 Ringen zu 175 Ringen und ungeschlagen mit 14:0 Punkten verwiesen sie die Reutlinger Schützen in ihre Schranken und somit auf Platz zwei der Liga.

Am 23. Juli darf nun die erste Mannschaft Bogen nach Bad Schussenried reisen und mit 15 anderen Bezirksoberliga-Mannschaften aus Württemberg um den WSV Pokal kämpfen. Drücken wir die Daumen!

Auch in der Jugendliga war eine Bempflinger Mannschaft am Start. Sarah Kärcher motivierte als Mannschaftsführerin ihre Mitstreiter Paul Kleiß, Kevin und Jessica Schreiber und Davina Maack hervorragend. Zwar punktgleich mit dem SV Tell Weilheim, aber etwas weniger geschossenen Ringen belegten sie am Ende einen hervorragenden zweiten Platz.